Update

Crossreifen mit Strassenzulassung

Metzeler MC360

20.11.2017 13:57 (tk/ps)

Metzeler bringt mit dem MC360 einen massentauglichen Offroad-Reifen, der auch durch seine Strassenzulassung ein sehr breites Einsatzspektrum abdeckt.


Unser Chefredaktor Tobias Kloetzli jagte den MC360 über die Crosspiste. (Für mehr Bilder klicken)

Mit dem MC360 hat der deutsche Reifenhersteller Metzeler einen vielseitigen Offroad-Reifen entwickelt. Der mit drei hochfesten PET-Lagen auf­gebaute Stollenreifen mit Russ-Lauf­flächenmischung bietet ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Flexibilität und Widerstandsfähigkeit. Den Cross­pneu MC360 gibts in den Versionen Mid-Hard und Mid-Soft mit unterschiedlichen Profilen, beide sind auf gute Motocross-Performance und lange Haltbarkeit getrimmt.

 

Das Profil des Mid-Soft soll sich im weichen ­Untergrund verkeilen, die grösseren Stollen des Mid-Hard für mehr Auf­lagefläche und bessere Haltbarkeit auf hartem Untergrund sorgen. Im Vergleich zu den Wettbewerbs­reifen der Schwesterfirma Pirelli sind beide deutlich langlebiger und überstehen zahlreiche Wochenenden im Gelände locker. Sie sind nicht Laufrichtungs­gebunden und können dank symmetrischem Stollendesign gedreht werden, wenn die Kanten rund werden. Zudem besitzen sie eine Strassenzulassung und taugen so auch für Hard­enduros, die gelegentlich auf der Stras­­se bewegt werden. Mit ihren 17 mm hohen Stollen sind sie nicht für FIM- Wettbewerbe (max. 13 mm) wie die Enduro-SM zugelassen.

 

Der MC360 soll Fahrer von auf Cross­pisten bewegten Enduros ansprechen, Teilnehmer der Cross-Country-Wettbewerbe oder Hobby-Crössler, die sich die ewige Reifenwechslerei und das damit verbundene Geld sparen wollen. Die MC360-Reifen durften wir im ­Vor­feld des MX Grosswangen auf der SM-Piste fahren, wobei sie mit ­gutem Grip überzeugten. Speziell der Mid-Soft verbiss sich richtiggehend im ­weichen Boden und schaufelte am Gas ordentlich Erde. Auch die Seitenführung in Kurven liess keine Wünsche offen. Mit den aktuellen Crossreifen von Pirelli könne der MC360 laut den anwesenden Motocross-Cracks allerdings nicht mithalten – für mein Niveau reichte es allemal. Wie gesagt, liegt der Fokus auch nicht auf maximaler Performance, sondern auf Vielseitigkeit und Lang­lebigkeit für preisbewusste Amateure. Nach einem Fahrtag war den Reifen noch kein Verschleiss anzusehen.

««zurück
NEU! ePaper hier lesen!

Newsletter abonnieren

* Pflichtfeld