Sport

MXGP of Switzerland Streckeneröffnung

Die MXGP-Strecke „Schweizer Zucker“ rockt!

24.07.2017 21:00 (destro)

Mit einer kleinen Feier ist der MXGP-Parcours „Schweizer Zucker“ am 24. Juli 2017 eröffnet worden. Begleitet von Trommelwirbel hissten politische Persönlichkeiten aus dem Gemeinden Frauenfeld und Gachnang die Gemeindeflaggen am Start-Tor. Die besten Schweizer Motocrossfahrer umrahmten die Zeremonie, indem Sie die Strecke zum ersten Mal ausfuhren. Die Motocross-Weltmeisterschaft findet am 12./ 13. August 2017 in Gachnang statt.


Seewer und der nasse Zucker. (Für mehr Bilder klicken)

Ich muss zugeben, als ich mein Auto parkierte und zur Strecke lief, spürte ich kurz meine Hauptschlagader pulsieren. Schnell schossen mir die atemberaubenden Bilder der letztjährigen Rennen des MXGP of Switzerland hier auf dem Zuckerareal durch den Kopf: die kreischende, brüllende Menschenmenge, zur Faust geballte Hände in der Luft, dröhnende Motoren und Farbnebel. Heiss war’s letztes Jahr. Und trotzdem hatte ich Dauer-Gänsehaut.

 

Heute am Eröffnungstag der MXGP-Strecke in Gachnang windet es stark und der Himmel nimmt gewitterhafte Gestalt an. Die Schweizer Motocrosspiloten Jeremy Seewer (Suzuki, MX2), Andy Baumgartner und Yves Furlato (beide KTM) ziehen bereits Runden auf der frisch gebauten Strecke. Es riecht nach Dreck und Benzin. Motocross eben. Und das an einem Montag, herrlich!

 

Zusammen mit den Piloten und Willy Läderach, dem charmanten Schweizer Töffsport-Original, begeben wir uns auf den Zielsprung für ein kurzes Briefing über den Ablauf der Eröffnungszeremonie. Als die Fahrer den politischen Vertretern Ruedi Huber (Stadtrat Frauenfeld), Matthias Müller (Gemeindepräsident Gachnang) und Andreas Sütsch (Präsident Ortsverein Niederwil) per Töff die Flaggen auf den Zielhang bringen, fängt es in Strömen an zu regnen. Das hält das OK und die Vertreter aus den Gemeinden Frauenfeld und Gachnang nicht davon ab, unter Trommelwirbel die Flaggen zu hissen und das offizielle MXGP of Switzerland-Banner abzudecken. Die Fahrer drehen noch kurz einige Runden und dann begeben wir uns alle in das Zelt, wo die offizielle Presseinfo stattfindet.

 

Die Fahrer geben ihre Statements zu den gestellten Fragen. Die Atmosphäre ist locker. Jeremy Seewer fühlt sich auf der Strecke „Schweizer Zucker“ wohl. Er malt heraus, dass zum Beispiel die tiefe Rillenbildung auf der Strecke auch dieses Jahr wieder für spannende Rennmanöver sorgen könnte. Sein Ziel ist es, dieses Jahr in Frauenfeld den Gesamtsieg zu holen und Punkte auf den momentanen MX2-Leader Jonass Pauls wettzumachen. Yves Furlato und Andy Baumgartner werden sich, wie wir es aus der momentan laufenden Schweizer Motocrossmeisterschaft kennen, spannende Duelle liefern. In mir kribbelt’s wieder.

 

Die Strecke wurde dieses Jahr etwas besucherfreundlicher gebaut. Zwei „Tables“ und ein „Step-Up“ versprechen jetzt schon spektakuläre Sprungmöglichkeiten, welche vor allem zur Unterhaltung der brüllenden Meute dienen. Die Tribünen sind jeweils mit Sicht auf die spannendsten Streckenabschnitte platziert. Mir persönlich gefallen die „Wave-Sektionen“ (ehemals „Wöschbrett“ genannt) am besten. Gute Überholmöglichkeiten in den Kurven werden wieder dafür sorgen, dass wir montags nach dem Event keine Stimme mehr haben werden.

 

Es ist professionell, wie von der Rennorganisation aus in allen Kategorien Wildcards abgegeben wurden. So werden wir dieses Jahr am MXGP of Switzerland nebst den Toppiloten einige aus der Szene bekannte Rookies fahren sehen: Nico Seiler, Alessandro Contessi, Kilian Auberson, Maurice Chanton und David Schoch, um einige beim Namen zu nennen. Erfreulich ist auch, dass der MXGP of Switzerland 2018 mit der Datumsfestlegung auf den 18./19. August 2018 bereits durch die FIM und Youthstream bestätigt wurde.

 
Die Eröffnung des „Schweizer Zucker“ war trotz kurzem Platzregen ein Erfolg. Die Aufregung, die bei mir für ein Kribbeln im Bauch sorgt, wird mich weiterhin bis abends des 13. August 2017 begleiten.
 
Moto Sport Schweiz ist am Event selber vertreten und den ausführlichen Rennbericht dazu könnt Ihr in der Ausgabe 17/17 lesen. 
 
Bis am 02.08.17 habt Ihr noch die Möglichkeit Tickets für den MXGP of Switzerland zu gewinnen.
 

 

Text und Bilder: Désirée Troxler-Fallet

 

««zurück
NEU! ePaper hier lesen!

Newsletter abonnieren

* Pflichtfeld